Kinder-Ausflüge Kinder-Basteln Kinder-Gedichte Kinder-Geburtstag Kinder-Geschichten Kinder-Gesundheit Kinder-Lieder Kinder-Spiele Kinder-Knigge Kinder-Internet+PC
News









Home Kontakt Links Impressum

Ostergedichte für Kinder


Schöne Gedichte rund um die Osterzeit für grosse und kleine Kinder. Kurze
und lustige Ostergedichte und Ostersprüche, sowie Bücher- und Geschenk-Tipps.


Fröhlicher Osterhas

Ohrenschmaus
Langohr-Hans
Wackelpo
Der Osterhas ist froh.

- © Monika Minder -




Er hat lange Ohren

Er hat lange Ohren
und kommt gehoppelt daher,
manchmal gefahren
im Strassenverkehr.
Er verteilt gerne Eier
und liebe Worte.
Manchmal bleibt er zur Feier
und isst ein Stück Torte.

- © Monika Minder -




Mit einem Strauss voll Glück im Arm

Mit einem Strauss voll Glück im Arm
kommt der Osterhas den Weg entlang.
Er grüsst mit seinem Stoppelschwänzchen
und macht mit jedem Bäumchen ein klein Tänzchen.
Dann dreht er sich auf seinem grossen Schuh,
winkt noch einmal und wirft dir ein Blümchen zu.

- © Monika Minder -




Charmanter Osterhas

Der Osterhast wartet auf die Henne.
Sie hat sich wieder mal verpennt.
Als sie endlich kommt, küsst er sie charmant auf den Mund:
"Sie kommen grad zur rechten Zeit Madam,
ich warte seit kaum mehr als einer Stund."

- © Monika Minder -




Auferstanden

Ein Küken nach dem andern
drängt sich aus der Eierschale.
Wie all die Blumen und die Gräser,
die sich im Frühling aus dem Boden wagen.

Noch einer ist wie alle andern
auferstanden zu neuem Leben,
um zu neuen Ufern zu wandern
und Liebe weiterzugeben.

- © Monika Minder -




Henne und Osterhas

Es lag vorm Haus im grünen Gras
Die Henne mit dem Osterhas.
Sie kicherten und machten Witze
Ostern ist doch einfach spitze.

- © Monika Minder -




Leise zieht ein Frühlingslied

Leise zieht ein Frühlingslied
Zieht sich sanft durch mein Gemüt.
Leise zieht die Lieb ihr Lied
Singt ein Auferstehungslied.

- © Monika Minder -




Das Osterfest

Wie immer ist das Osterfest
Für Has' und Henn' ein grosser Test.
Sie legen Eier um die Wette
Und werden dabei immer fetter.

- © Monika Minder -


> mehr Ostersprüche




Bald ist Ostern wieder vorbei

Bald ist Ostern wieder vorbei
Und lange gibts kein Osterei.
Doch Veilchen duften unter Bäumen
Und Hennen legen immer Eier.
Im Herzen tragen wir die Frühlingswonne
Und freuen uns an jedem Tag mit Sonne.

- © Monika Minder -




Wir wollen Eier färben

Kinder, kommt! wir wollen Eier färben,
Ostern ist schon bald.
Nach alter Tradition mit Zwiebelschalen
Die wir schon lange aufbewahren.

Kinder, kommt! wir wollen Eier färben,
Ostern ist schon bald.
Gummibändchen um die Eier legen
Gräser, Blätter um die Eier weben.

Kinder, kommt! wir wollen Eier färben,
Ostern ist schon bald.
Weisse Eier kochen im braunen Sud
Helle Streifchen gibt's im Nu.

- © Monika Minder -


> Anleitung für das Ostereierfärben in Zwiebelsud





Mehr Ostergedichte für Kids
______________________________________________


Mutter sass als Osterhase


Mutter sass als Osterhase
oft in einer Seifenblase.
Sie schwebte hoch, sie schwebte weit
hin über meine Kinderzeit.

Fliege, fliege, Seifenblase,
dass ich selbst als Osterhase
oder auch als Weihnachtsmann
zu den Kindern fliegen kann.

- Wolfgang Buschmann 1943 -

Aus: Der Stuhl als Pferd und umgekehrt, Kinderbuchverlag Berlin 1982.




Gestern sah ich tief im Tann

Gestern sah ich tief im Tann
Weihnachtshas und Ostermann.

Der Ostermann versteckte inmitten
blühender Sträucher einen Schlitten.

Der Weihnachtshas zog seine Rute
und sprach zu Anne: Sing, meine Gute!

Sie sang das Lied vom sonnigen Mai
und kriegte dafür ein Weihnachts-Ei.

- Wolfgang Buschmann 1943 -


Die zwei Gedichte sind hier veröffentlicht mit freundlicher
Genehmigung von Wolfgang Buschmann.






Bekannte und klassische Ostergedichte
_______________________________________________


Die Henne


Es war mal eine Henne fein,
Die legte fleissig Eier;
Und pflegte denn ganz ungemein
Wenn sie ein Ei gelegt zu schrein,
Als wär im Hause Feuer.
Ein alter Truthahn in dem Stall,
Der Fait vom Denken machte,
Ward bös darob, und Knall und Fall
Trat er zur Henn und sagte:
"Das Schrein, Frau Nachbarin, war eben nicht vonnöten;
Und weil es doch zum Ei nichts tut,
So legt das Ei, und damit gut!
Hört, seid darum gebeten!
Ihr wisset nicht, wie's durch den Kopf mir geht."
»Hm!« sprach die Nachbarin, und tät
Mit einem Fuss vortreten,
»Ihr wisst wohl schön, was heuer
Die Mode mit sich bringt, Ihr ungezognes Vieh!
Erst leg ich meine Eier,
Denn rezensier ich sie.«

- Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter -




Fröhliche Ostern

Da seht aufs neue dieses alte Wunder:
Der Osterhase kakelt wie ein Huhn
und fabriziert dort unter dem Holunder
ein Ei und noch ein Ei und hat zu tun.

Und auch der Mensch reckt frohbewegt die Glieder -
er zählt die Kinderchens: eins, zwei oder drei ...
Ja, was errötet denn die Gattin wieder?

Ei, ei, ei
ei, ei
ei!

Der fleissige Kaufherr aber packt die Ware
ins pappne Ei zum besseren Konsum:
Ein seidnes Schnupftuch, Nadeln für die Haare,
die Glitzerbrosche und das Riechparfum.

Das junge Volk, so Mädchen wie die Knaben,
sucht die voll Sinn versteckte Leckerei.
Man ruft beglückt, wenn sies gefunden haben:
Ei, ei, ei
ei, ei
ei!

Und Hans und Lene steckens in die Jacke,
das liebe Osterei - wen freut es nicht?
Glatt, wohlfeil, etwas süsslich im Geschmacke,
und ohne jedes innre Gleichgewicht.

Die deutsche Politik... Was wollt ich sagen?
Bei uns zu Lande ist das einerlei -
und kurz und gut: Verderbt euch nicht den Magen!
Vergnügtes Fest! Vergnügtes Osterei!

- Kurt Tucholsky 1890-1935, deutscher Journalist, Schriftsteller-




Die ganze Welt, Herr Jesus Christ

Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.
Jetzt grünet, was nur grünen kann,
die Bäum zu blühen fangen an.
So singen jetzt die Vögel all.
Jetzt singt und klingt die Nachtigall.
Der Sonnenschein jetzt kommt herein
und gibt der Welt ein` neuen Schein.
Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.

- Friedrich Spee 1591-1635, deutscher Lyriker, Schriftsteller -




Osterhas

Osterhas', Osterhas',
leg uns recht viel Eier ins Gras,
trag sie in die Hecken,tu sie gut verstecken,
leg uns lauter rechte
leg uns keine schlechte,
lauter bunte, unten und oben,
dann wollen wir dich bis Pfingsten loben!

- Victor Blüthgen 1844-1920, deutscher Dichter, Schrifsteller -




Henne oder Ei?

Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen -
wohl die Henne, wohl das Ei!
Wäre das so schwer zu lösen -
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen -
darum hat´s  der Has` gebracht!

- Eduard Mörike 1804-1875, deutscher Lyriker -




Der erste Ostertag

Fünf Hasen, die sassen
beisammen dicht,
es machte ein jeder
ein traurig Gesicht.
Sie jammern und weinen:
Die Sonn will nicht scheinen!
Bei so vielem Regen,
wie kann man da legen
den Kindern das Ei?
O weih, o weih!
Da sagte der König:
So schweigt doch ein wenig!
Lasst Weinen und Sorgen,
wir legen sie morgen!

- Heinrich Hoffmann 1809-1854, deutscher Lyriker, Kinderbuchautor -




Osterlied

Has, Has, Osterhas,
Wir möchten nicht mehr warten!
Der Krokus und das Tausendschön,
Vergissmeinnicht und Tulpe stehn
Schon lang in unserm Garten.

Has, Has, Osterhas
Mit deinen bunten Eiern!
Der Star lugt aus dem Kasten raus,
Blühkätzchen sitzen um sein Haus;
Wann kommst du Frühling feiern?

Has, Has, Osterhas,
Ich wünsche mir das Beste!
Ein grosses Ei, ein kleines Ei
Und ein lustiges Dideldumdei,
Alles in einem Neste!

- Paula Dehmel 1862-1918, deutsche Schriftstellerin -




Ich schenke dir ein Osterei

Ich schenke dir ein Osterei.
Wenn du's zerbrichst,
So hast du zwei.
Eia, eia, Ostern ist da!
Häslein in den Ecken
Wird was vestecken.
Wir wollen suchen
Eier und Kuchen.
Eia, eia, Ostern ist da!

- Volksgut -




Unterm Baum im grünen Gras

Unterm Baum im grünen Gras
Sitzt ein kleiner Osterhas'!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
Macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
Und ein kleiner frecher Spatz
Schaut jetzt nach, wa denn dort sei.
Und was ist's? Ein Osterei!

- Emanuel Geibel 1815-1884, deutscher Lyriker -




Das Osterei

Hei, juchhei! Kommt herbei!
Suchen wir das Osterei!
Immerfort, hier und dort
und an jedem Ort!

Ist es noch so gut versteckt,
endlich wird es doch entdeckt.
Hier ein Ei ! Dort ein Ei!
Bald sind's zwei und drei!

Wer nicht blind, der gewinnt
einen schönen Fund geschwind.
Eier blau, rot und grau
kommen bald zur Schau.

Und ich sag's, es bleibt dabei,
gern such ich ein Osterei:
Zu gering ist kein Ding,
selbst kein Pfifferling.

- Heinrich Hoffmann von Fallersleben 1798-1874, deutscher Lyriker -




In der schönen Osterzeit - Gedicht

In der schönen Osterzeit,
wenn die frommen Bäckersleut,
viele süsse Zuckersachen
backen und zurechtmachen,
wünschten Max und Moritz auch
sich so etwas zum Gebrauch.

- Wilhelm Busch 1832-1908, sechster Streich -





Oster- und Pfingstgedicht
____________________________________________


Wenn's Pfingsten regnet


Oben aus dem Fahnenhaus
Guckt das schwarze Wettermännchen raus,
Spreizt die Beine und grinst uns an;
Schäme dich, alter Wettermann!
Am Ostersonntag, vor sieben Wochen,
Hast du dem Fritze fest versprochen,
Dass zu Pfingsten, im Monat Mai,
Das allerschönste Wetter sei.
Und nun regnets, liebe Not,
Alle hellen Blüten tot,
Sie liegen da wie nasser Schnee,
Auf den Wegen steht See an See;
Ja, wenn wir schon drinnen baden könnten,
Wie die Spatzen oder die Enten!
Wir dürfen aber garnicht raus,
Sehn so mucksch wie Maulwürfe aus;
Röch nicht der Kuchen so lecker her,
Wüsst man gar nicht, dass Feiertag wär.
Nicht mal die Pfingstkleider kriegt man an;
Schäme dich, schwarzer Wettermann!

- Paula Dehmel 1862-1918, deutsche Schriftstellerin -



Weitere Ostergedichte für Kinder
Ostersprüche
Frühlingsgedichte









Mehr Ostern mit Kindern

Osterbasteln mit Kindern
Eier färben mit Zwiebeln
Kindergeschichten
Ausflüge mit Kindern




Link-Tipps

Ostern
Erläuterungen zum Begriff Ostern.

Osterdatum
Geschichte, zyklische Oster-Rechnung.

Ostergedichte
Schöne Oster- und Frühlingsgedichte.

Alles rund ums Osterfest
Geschenke und Leckereien.




Bücher- und Geschenk-Tipps

Eins, zwei, drei, fertig ist das Osterei!






Mama Huhn sucht ihr Ei






Frühlingsideen:
Dekorationen zum Selbermachen
für Frühling und Ostern













Weitere Kindergedichte

Wintergedichte Fabeln Gedichte Kindergeburtstag
Kinderverse Kurze Kindergedichte Kinderreime
Kinder-Lyrik Kinder-Sprüche Lustige Kindergedichte
Frühlingsgedichte Sommergedichte Herbstgedichte
Kinder Gedichte Weihnachtsgedichte Ostergedichte
Ostersprüche Ringelnatz Minder Kinder Gedichte
Muttertag




nach oben