Kinder-Ausflüge Kinder-Basteln Kinder-Gedichte Kinder-Geburtstag Kinder-Geschichten Kinder-Gesundheit Kinder-Lieder Kinder-Spiele Kinder-Knigge Kinder-Internet+PC
News






Malvorlagen Frühling Ostern
Home Kontakt Links Impressum

Fabeln für Kinder

Schöne und spannende Kinderfabeln, Gedichte und Verse in Prosa. Kurze und lange Tierfabeln zum Ausdrucken, Erzählen oder Vorlesen.

Hier wird ge-fabelt

Fabeln sind kurze Erzählungen. Meistens stehen im Mittelpunkt der Handlung Tiere, Pflanzen oder andere Dinge, die menschliche Züge aufweisen. Das heisst, sie handeln, denken und sprechen wie Menschen. Tierfabeln sind bei gross und klein sehr beliebt.

Fabeln wurden bereits Mitte des 6. Jahrhunderts v. Chr. schriftlich festgehalten und als humorvolle Lehrtexte in Schulen verwendet. Begegnet sind wir diesen Geschichten in Schulbüchern oder in Zeichentrickfilmen.

Fabeln wollen unterhalten und belehren

Fabeln möchten unterhalten und belehren. Sie dienen dazu, eine allgemein verbreitetet Vorstellung von Moral darzulegen. Diese lehrhaften Erzählungen kommen als Gleichnisse meist in Versen oder Prosa daher.

Bei einigen Fabeln gibt es einen Nachtrag in Form eines (meist später hinzugefügten) Lehrsatzes. Vor allem in den Fabeln von Äsop, dem Begründer der Fabeldichtung. Hier ein Beispiel:

Der Wolf und der Kranich

Ein Wolf hatte ein Schaf erbeutet und verschlang es so gierig, dass ihm ein Knochen im Rachen steckenblieb. In seiner Not setzt er demjenigen eine grosse Belohnung aus, der ihn von dieser Beschwerde befreien würde.

Der Kranich kam als Helfer herbei; glücklich gelang ihm die Kur, und er forderte nun die wohlverdiente Belohnung.

"Wie?" höhnte der Wolf, "du Unverschämter! Ist es dir nicht Belohnung genug, dass du den Kopf aus dem Rachen eines Wolfes wieder herausbrachtest? Gehe heim und verdanke es meiner Milde, dass du noch lebest!"

Hilf gerne in der Not, erwarte aber keinen Dank von einem Bösewicht, sondern sei zufrieden, wenn er dich nicht beschädigt.

(Aesop mitte des 6. Jh. v.Chr., zwei Freunde und ein Bär)

Die Krähe und die Vögel

Jupiter wollte den Vögeln einen König geben und setzte einen Tag fest, an welchem sie alle zusammenkommen sollten.

Die Krähe sammelte im Bewusstsein ihrer Hässlichkeit die Federn, die den andern Vögeln ausgefallen waren und schmückte sich damit.

Als nun der festgelegte Tag kam, ging sie in ihrem bunten Schmuck in die Versammlung.

Doch als Jupiter sie wegen ihrer Schönheit zum König erwählen wollte, rissen ihr die erzürnten Vögel die Federn aus, indem ein jeder diejenigen herauszupfte, welche ihm gehörten.

So war die Krähe bald wieder nichts anderes, als das, was sie ursprünglich gewesen war, nämlich eine hässliche Krähe.

Man soll sich eben nicht mit fremden Federn schmücken!

(Nach Äsop)

Tiere in Fabeln

Einige Tiere tauchen in Fabeln immer wieder auf. Der listige Fuchs, die dumme Gans, der böse Wolf, der stolze Storch, der Löwe, der Hase, die Schlange, das Kaninchen, der Bär und die Eule. Aber auch andere Tiere und Menschen werden in den Fabeln als Hauptdarsteller gewählt. Zum Beispiel der Schmetterling wie in folgender kurzen Geschichte:



Schmetterling

Warte, warte, kleines Ding,
Rief der Knab dem Schmetterling,
Sei nicht so schnell in deinem Flug,
Komm, ich habe dir Blumen genug,
Und ein niedliches kleines Haus,
Kannst bequem da sitzen zu deinem Schmaus!

Das ist’s eben, was ich nicht will,
Sitz’ nicht gerne nur immer still,
Fliege lieber durch heitere Lüfte,
Suche mir selber die Blumendüfte,
Rief der Schmetterling, bin gern frei!

Sage, ob nicht dein Vergnügen
Auch die liebe Freiheit sei?
Knabe glaubte, er habe ihn schon,
Aber das Thierchen flog auf und davon.

(Wilhelm August Corrodi 1826-1885, schweizer Dichter)

Der Esel und die Ziege

Ein Bauer hatte einen Esel und eine Ziege. Weil nun der Esel sehr viel arbeiten und große Lasten tragen mußte, erhielt er ein reichlicheres und besseres Futter als die Ziege.

Diese beneidete den Esel, und um ihn um die bessere Kost zu bringen, oder doch wenigstens ihm Schläge einzutragen, sprach sie eines Tages zu ihm:

»Höre, lieber Freund! Oft schon habe ich dich von Herzen bedauert, daß du Tag für Tag die schwersten Lasten tragen und vom Morgen bis Abend arbeiten mußt; ich möchte dir wohl einen guten Rat geben.«

»Warum nicht?« sagte der Esel, »ich bitte dich sogar darum!«

»Nun, so höre: Wenn du an eine Grube kommst, so stürze dich hinein, stelle dich verletzt, und dann wirst du längere Zeit Ruhe haben und nichts arbeiten dürfen.«

Dem Esel schien dies ein ganz guter Vorschlag, und kaum war er anderntags mit einer Last bei einer Grube angekommen, als er auch schon den Rat befolgte. Wie aus Zufall trat er fehl und stürzte hinein. Aber das hatte er sich nicht gedacht! Halb tot lag er da und daß er sich nicht ein Bein gebrochen, war ein Glück. Ganz geschunden wurde er herausgeholt und konnte sich kaum nach Hause schleppen.

Sein Herr hatte nichts Eiligeres zu tun, als zu einem Vieharzt zu schicken, der dann verordnete: der Kranke solle eine frische, pulverisierte Ziegenlunge einnehmen.

Da dem Herrn der Esel mehr wert war als die Ziege, so ließ er diese sofort schlachten, um den Esel zu retten.

So büßte die Ziege für ihren bösen Rat mit dem Leben.

Die Folgen des Neides gereichen nicht selten dem Neider selbst zum Verderben.

(Aesop)



Fünfzig Fabeln für Kinder
von Wilhelm Hey.

Kindergedichte und Sprüche
Eine Auswahl vieler schöner Reime und Verse.

Fabeln für Kinder
Von Johann Wilhelm Hey.

Kinderfabeln
Auf der schönen Seite mit den Märchensammlungen.

Bücher & Geschenk-Tipps

Die kreative Fabel-Werkstatt: 3. und 4. Klasse





Yin und Yang: Shirt bedruckt

Shirt mit Yin und Yang Symbol bedruckt




Die schönsten Fabeln





Stoff statt Plastik: Bio-Stofftasche mit Spruch

Bio-Stofftasche mit Spruch

Unterricht - Lernen - Wissen

Fabel Wikipedia
Gattungsgeschichte, Charakteristische Merkmale, Aufbau, Tierfabeln, Pflanzenfabeln, Dichter, viel Wissenswertes.

Fabeln in der Grundschule
Unterrichts- und Arbeitsmaterial zu Fabeln.



Mehr Gedichte und Verse

Fabeln Gedichte Kindergeburtstag Kindergedichte
Kinderverse Kurze Kindergedichte Kinderreime
Kinder-Lyrik Kinder-Sprüche Lustige Kindergedichte
Frühlingsgedichte Sommergedichte Herbstgedichte
Weihnachtsgedichte Wintergedichte Ostergedichte
Muttertag Juni Gedichte

nach oben